DMK-Standort in Dargun
-- , Foto: DMK
DMK-Standort in Dargun

Rund 8 Mio. € investiert DMK in sein Tochterunternehmen, die Zentralkäserei Mecklenburg Vorpommern (ZMV) in Dargun. Davon sollen allein 5 Mio. € in den Ausbau der Käserei fließen, teilt das DMK heute mit. Ziel sei eine Jahresproduktion am Standort von 40.000 t Käse. Die übrigen Gelder seien für Investitionen zur Steigerung der Effizienz sowie für Innovationen und Konzepte zur Energieeinsparung vorgesehen.

Schon heute werde Käse aus Dargun in 53 Länder ausgeführt, so das DMK. Das Molkereiunternehmen sieht besonders im außereuropäischen Ausland weiter gute Wachstumschancen.

Während eines heutigen Besuchs im Werk Dargun würdigte der Landwirtschaftsminister Mecklenburg-Vorpommerns, Dr. Till Backhaus, die Aktivitäten des Unternehmens. Er verwies darauf, dass die Förderung von Investitionen der Milchwirtschaft und auch der Milcherzeuger in Mecklenburg-Vorpommern für ihn höchste Priorität besäßen. (jst)
stats