Das größte deutsche Molkereiunternehmen DMK, Zeven, und die niederländische Molkereigenossenschaft DOC Kaas wollen fusionieren. Die Mitglieder beider Genossenschaften würden in den nächsten Wochen über Details der Fusion informiert, teilt DMK heute mit. Eine Zustimmung zur Fusion muss von den landwirtschaftlichen Gremien sowie den kartellrechtlichen Behörden erfolgen. Beide Unternehmen gelten als führend in der Herstellung von Käse. Zusammengenommen würden sie mehr als 7,5 Mrd. kg Milch verarbeiten. Begründet wird der Schritt mit der anhaltenden Konsolidierung im europäischen Milchmarkt und der Erschließung wichtiger Wachstumsmärkte außerhalb Europas.

Die DMK ist im Mai 2011 aus der Fusion der Humana Milchindustrie GmbH, Everswinkel und der Nordmilch GmbH, Bremen, entstanden. Sie verarbeitet rund 6, 8 Mrd. kg von mehr als 11.000 Milchlieferanten. Mit rund 4 Mrd. € Umsatz zählt DMK zu den 10 größten Milchunternehmen in Europa.  Die DOC Kaas hat sich der Mitteilung zufolge auf die Produktion und Reifung von Käse spezialisiert und verabeitet rund 1 Mrd. kg. Milch von 1.200 Milcherzeugern zu rund 115.000 t Käse. Der Jahresumsatz wird mit rund 400 Mio. € angegeben. (jst)
stats