Die geplante Fusion zwischen der Deutschen Milchkontor GmbH (DMK), Zeven, und der niederländischen Molkereigenossenschaft DOC Kaas findet nicht statt. Auf der gestern stattgefundenen Generalversammlung der DOC Kaas habe sich keine ausreichende Mehrheit für den Zusammenschluss ergeben, informiert DMK. Statt der erforderlichen 66 Prozent hätten nur 59 Prozent der Mitglieder für die Kooperation mit DMK gestimmt. "Die Entscheidung der landwirtschaftlichen Gremien haben wir zu akzeptieren", kommentierte DMK-Geschäftsführer Dr. Josef Schwaiger den Beschluss der Niederländer. (jst)  
stats