1

Die Deutsche Saatveredelung (DSV), Lippstadt, konnte im vergangenen Wirtschaftsjahr 2002/03 die Umsätze um 9,2 Prozent auf 60,8 Mio. EUR steigern. Dazu trugen insbesondere die anhaltend positiven Marktentwicklungen bei Raps und Gräsern bei, heißt es in einer Mitteilung der DSV. So habe der Rapool-Ring, dessen Gesellschafter die DSV mit drei weiteren mittelständischen Züchtern sei, seine Marktanteile halten und im Bereich der Hybridsorten weiter ausbauen können. Vor dem Hintergrund dieser positiven Unternehmenszahlen habe die Gesellschafterversammlung eine Ausschüttung von 8 Prozent Dividende beschlossen.

Auch für das derzeit laufende Wirtschaftsjahr erwarte die DSV insgesamt eine gefestigte Ertragslage, übergreifend über alle Kulturen. Daraus ableitend würden sich die Investitionen im laufenden Wirtschaftsjahr leicht steigern. Für das kommende Frühjahr sei von den beiden Geschäftsführern der DSV, Johannes-Peter Angenendt und Christoph Lüdecke, sowie dem Aufsichtsrat ein Rechtsformwechsel von der GmbH zur AG angekündigt worden. Ein endgültiger Beschluss werde auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung im Frühjahr 2004 gefasst werden. (ED)

stats