Dänen fordern Bagatellgrenzen


1

Einen ersten Anlauf zum Thema Vereinfachung startete Dänemark im EU-Agrarministerrat am Montag in Brüssel. Der dänische Landwirtschaftsminister Hans Christian Schmitt bemängelte unklare Vorgaben für die Cross Compliance. Besonders in den Hygienevorschriften sei häufig lediglich von "angemessenen" oder "ausreichenden" Vorkehrungen die Rede, die den Landwirt im Ungewissen ließen. Zudem fordert Dänemark, im Falle von leichten Verstößen die Landwirte lediglich zu verwarnen, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer aktuellen Ausgabe. Immer gleich die Direktzahlungen zu kürzen, sei dagegen übertrieben. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel konterte, die EU-Mitgliedstaaten hätten sich bei der Einführung der Cross Compliance 2003 gegen genauere Vorschriften gewehrt. Sie wollten sich damals ihren Spielraum wahren. (Mö)
stats