Fleischverarbeiter

Danish Crown steigert Gewinn

Die Zentrale von Danish Crown in Horsens/Dänemark.
-- , Foto: Danish Crown
Die Zentrale von Danish Crown in Horsens/Dänemark.

Die dänische Genossenschaft konnte im abgeschlossenen Geschäftsjahr den Umsatz von 58,0 auf 59,6 Mrd. DKK (knapp 8 Mrd. €) steigern und verzeichnete damit einen Reingewinn von 1,821 Mrd. DKK (rund 224 Mio. €). Im Vorjahr hatte dieser Wert bei 1,656 Mrd. DKK (rund 221 Mio. €) gelegen.

"Wir arbeiten hart dafür, damit es sich lohnt, ein Genossenschaftsmitglied von Danish Crown zu sein", erklärte Vorstand Kjeld Johannesen. "Wir müssen sehr wettbewerbsfähig sein, was den Preis betrifft, den wir für die Tiere zahlen. Daher ist es wunderbar, dass wir dennoch einen deutlich höheren Gewinn ausweisen können als im Vorjahr."

Das Ergenis von Danish Crown ist vor dem Hintergrund eines schwierigen Marktes für Schweinfleisch positiv. Laut Prognosen von Marktexperten wird die EU-Schweineproduktion im laufenden Jahr gegenüber 2014 zwar um etwa 7 Millionen Tiere oder gut 3 Prozent zulegen. Auch die EU-Kommission geht derzeit davon aus, dass 2015 der innergemeinschaftliche Verbrauch um rund 475 000 t oder 2,8 Prozent zunehmen wird; allerdings bezweifeln Analysten, ob der dafür unterstellte Konsumanstieg von durchschnittlich 700 g Schweinefleisch auf einen Jahresverbrauch von 32,7 kg pro Kopf tatsächlich Realität wird. Zumindest am größten EU-Markt Deutschland kauften die Privathaushalte laut Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) in den ersten drei Quartalen 2015 weniger Schweinefleisch als im Vorjahreszeitraum.

Besser liefen von Januar bis September 2015 laut Kommission die EU-Schweinefleischexporte nach China, wohin mit fast 768.000 t gut die Hälfte mehr Ware verschifft wurde als im Vergleichszeitraum 2014. Insgesamt erlösten die EU-Schweinefleischexporteure in den ersten neun Monaten 2015 mit dem Auslandsverkauf 4,23 Mrd Euro. Das waren 180 Mio Euro oder 4,4 % mehr als in der Vorjahresperiode.

Danish Crown ist weltweit das zweitgrößte fleischverarbeiternde Unternehmen. Die dänische Genossenschaft schlachtete in Dänemark, Deutschland (Essen/Oldenburg), Polen, Großbritannien und Schweden 20,7 Millionen Schweine. (mrs)
stats