Die Zulassung der Maissorte Danubio für die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) durch das Bundessortenamt unterstreicht die Vielseitigkeit der Sorte.

Das Bundessortenamt hat die Maissorte Danubio (S 270/ca. K 240) in Deutschland registriert. Diese Sorte ist bereits in zahlreichen europäischen Ländern zugelassen worden und kann sowohl als Silo-, Energie- oder Körnermais genutzt werden.
Danubio verfügt innerhalb des Silosegmentes über einen hohen bis sehr hohen Ertrag und eine gute Verdaulichkeit in dieser Reifegruppe. Die gute Verdaulichkeit der Restpflanze ist ein Kennzeichen der Sorte und sehr wichtig bei hohen Maisanteilen in der Milchkuhration, sowie beim Einsatz in der Biogasanlage. Die  frühe Ausreife des Kornes macht klar, dass der Kolben zur Siloernte weit abgereift ist und damit einen erheblichen Anteil pansenstabiler Stärke für die Kuh liefert.  Auch als Körnermais liefert der Hartmais gute Erträge bei einer schnellen Wasserabgabe aus dem Korn. Saatgut der Sorte steht bereits für die aktuelle Vertriebssaison zur Verfügung. (az)
stats