1

Die Bundesministerien für Umwelt (BMU) und Landwirtschaft (BML) haben vereinbart, Daten zur Entwicklung von Schadstoffemissionen in der Landwirtschaft künftig gemeinsam zu nutzen und noch enger auszutauschen. Dies wurde heute in einer gemeinsamen Presseinformation mitgeteilt. In die gemeinsame Datenbank "landwirtschaftliche Emissionen" werden die von der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, Braunschweig, und vom Bundesumweltamt, Berlin, erhobenen Daten aus der Landwirtschaft zusammengeführt. Die Datenbank sei durch ein gemeinsames Forschungsprojekt aufgebaut worden. Damit solle eine optimale Grundlage für die Herausforderungen in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik geschaffen werden, erklärten die Staatssekretäre Alexander Müller (BML) und Rainer Baake (BMU). (GH)
stats