Dauerhaftes Tiermehlverbot statt Befristung

1

Aus dem befristeten Verbot für Tiermehl in der EU müsse ein dauerhaftes Verbot gemacht werden. Dies forderte der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder am Donnerstag auf dem EU-Gipfel in Nizza. Er nannte zwei Gründe dafür: Zum Einen könnten die verbotenen tierischen Eiweiße nur dann durch Pflanzeneiweiße aus dem europäischen Anbau ersetzt werden, wenn die Landwirte Planungssicherheit hätten. Zum Anderen müsse im Sinne des Verbraucherschutzes das Tiermehl auf Dauer aus dem Futtertrog verbannt werden. Der Bundeskanzler wurde nicht nur von Frankreich, sondern auch von mehreren anderen Mitgliedstaaten unterstützt. (Mö)
stats