Deere erweitert Produktpalette


Der US-Landtechnikkonzern John Deere und das kanadische Unternehmen MacDon arbeiten künftig zusammen. Sie wollen das Know-how bei Schwadmähern bündeln. John Deere und MacDon Industries Ltd. haben eine Vereinbarung getroffen, derzufolge beide Unternehmen auf dem Sektor der selbstfahrenden Schwadmäher kooperieren. „Diese Vereinbarung ermöglicht es John Deere, das Angebot an Maschinen und Dienstleistungen für die Heu- und Futterernte auszuweiten, vor allem mit Blick auf die Bereiche Milchproduktion, Viehzucht, Heuhandel und Ganzpflanzensilage", so William F. Norton, Vice President mit Zuständigkeit für das weltweite John-Deere-Geschäft mit Maschinen für die Heu- und Futterernte.

Im Rahmen dieses Abkommens solle MacDon selbstfahrende Schwadmäher einschließlich der dazugehörigen Vorsätze und Schwadversetzer für ausgewählte Märkte fertigen. Die zwischen den Firmen getroffene Vereinbarung basiert den Angaben zufolge auf einer bereits 30 Jahre bestehenden Geschäftsbeziehung. Die Verfügbarkeit von Produkten, die aus diesem Abkommen hervorgehen werden, wird John Deere zufolge im Sommer dieses Jahres bekannt gegeben. (Sz)
stats