Der Aktienkurs der KTG Agrar ist auf unter 1 € eingebrochen.
-- , Foto: Comdirect
Der Aktienkurs der KTG Agrar ist auf unter 1 € eingebrochen.

Was 1994 mit der ökologischen Bewirtschaftung der ersten 300 ha Land begann, ist heute ein kompliziertes Firmengeflecht mit den Bereichen Biogas und Nahrungsmittelverarbeitung sowie einer Anbaufläche von 46.000 ha. agrarzeitung.de zeigt, wie es mit KTG Agrar abwärts ging. (sp)

16. Dezember 2015

KTG Agrar wird als Wachstums- und Ertragsstar des deutschen Mittelstands gefeiert. Im „TOP 100 Ranking des deutschen Mittelstands“ der Munich Strategy Group hat der Konzern für das Jahr 2015 den 2. Platz von rund 3.500 analysierten Unternehmen erreicht. Im Vorjahr war KTG Agrar sogar als Spitzenreiter aus dem Ranking hervorgegangen.

02. Februar 2016

Siegfried Hofreiter, Firmengründer und zu diesem Zeitpunkt auch noch Vorstandschef von KTG Agrar, schreibt den Aktionären: „Wir freuen uns auf ein fruchtbares und dynamisches Jahr 2016 und werden unseren Optimierungskurs mit profitablem Wachstum fortsetzen.“

24. Mai 2016

Das Agrarunternehmen präsentiert die Geschäftszahlen für 2015: Umsatzplus, Ergebnisplus, Refinanzierung voll im Plan – heißt es.

06. Juni 2016

KTG Agrar kann die am 6. Juni fällige Zinszahlung in Höhe von 18 Mio. € für eine Anleihe über 250 Mio. €, die 2017 fällig wird, nicht fristgerecht leisten. Hofreiter versichert, dass mit einer Zahlung innerhalb der nächsten 14 Tage gerechnet wird. Die Anleihegläubiger suchen sich Rechtsbeistand.

10. Juni 2016

KTG Agrar „sieht sich auf einem guten Weg“, die Zinsen der Anleihe anzuweisen. Der bereits im Frühjahr 2015 angekündigte Deal mit dem Investmenthaus Fosun, das der Gründerfamilie Ams eigentlich 9 Prozent der Aktien von KTG Agrar im Wert von knapp 10 Mio. € abkaufen wollte, sei gescheitert, teilte KTG bei der Gelegenheit mit. Der Aktienkurs rutscht weiter auf ein Niveau von 4 € ab.

15. Juni 2016

Der Biogasanlagenbetreiber KTG Energie gerät durch die aktuellen Entwicklungen bei der Muttergesellschaft KTG Agrar unter Druck. Creditform senkt das Rating.

19. Juni 2016

„In den vergangenen zwei Wochen haben wir eine Vielzahl an Gesprächen geführt. Durch abgeschlossene Vereinbarungen und erhaltene Zusagen gehen wir davon aus, dass die Zinszahlung in der prospektierten Nachfrist und vor der geplanten Hauptversammlung erfolgen wird“, lässt sich Hofreiter auf der Internetseite seines Unternehmens zitieren. Termin für die Hauptversammlung: 30. Juni 2016.

24. Juni 2016

KTG Energie verzichtet auf eine Bardividende und gibt den Teilhabern lieber neue Aktien. Mit den eingesparten Mitteln schont sie das eigene Kapital – der Mutter KTG Agrar hilft sie aber nicht aus der Patsche, obwohl KTG Energie dort mit 33 Mio. € in der Kreide steht.

27. Juni 2016

Die Hauptversammlung wird vom 30. Juni auf den 26. August 2016 verschoben.

30. Juni 2016

Die Nervosität bei den Anlegern und Mitarbeitern wächst, der Aktienkurs bricht ein. In nur einem Monat hat sich fast 90 Prozent des Börsenwertes des Agrarunternehmens in Luft aufgelöst. Kurs: 1,65 €.

04. Juli 2016

Der Kursrutsch des angeschlagenen Konzerns geht unvermindert weiter. Erstmals ist das Papier weniger als 1 € wert.

05. Juli 2016

KTG Agrar stellt einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beim zuständigen Amtsgericht Hamburg.

11. Juli 2016

Die frühere KTG-Tochter FZ Foods ist der nächste Insolvenzkandidat. Das Unternehmen mit der Tiefkühlmarke Frenzel hat bis 2015 zur KTG-Gruppe gehört. Personell sind die Firmen auch weiterhin verflochten.

13. Juli 2016

Siegfried Hofreiter tritt als KTG-Chef ab. Rechtsanwalt Jan Ockelmann aus der Sozietät Johlke Rechtsanwälte wird als Chief Restructuring Officer in den Vorstand berufen. Er soll mit dem gerichtlich bestellten vorläufigen Sachwalter Stefan Denkhaus einen Restrukturierungsplan erarbeiten, um das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung umzusetzen.

21. Juli 2016

KTG Agrar verschiebt die Hauptversammlung bis auf Weiteres.

22. Juli 2016

KTG Agrar trennt sich von ihrer Beteiligung an der Bio-Zentrale Naturprodukte GmbH. Der Kaufpreis liegt im einstelligen Millionenbereich.

09. August 2016

Dr. Thomas Berger, bisheriger Vorstandsvorsitzender der KTG Energie AG, tritt zurück. Christian Heck, der als Produktionsvorstand das operative Geschäft verantwortet, wird das Unternehmen bis auf weiteres allein führen.

17. August 2016

Mit der Ölmühle Anklam muss ein weiterer Tochterbetrieb KTG Agrar SE Insolvenz anmelden.

30. August 2016

Die beiden KTG Agrar-Tochtergesellschaften, die Delta Agrar Handels GmbH und die Delta Agrar GmbH, stellen jeweils einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Neuruppin.
stats