1

Offiziell wurde am vergangenen Sonnabend der letzte Kaliproduzent Nordthüringens, die Deusa Solbergwerke & Aufbereitungs GmbH Bleicherode, an den neuen Eigentümer übergeben, die britische Siem Industries. Der neue Name lautet Deusa International GmbH. Der Betrieb war Anfang Februar 2001 in Insolvenz geraten. Ein Kaufvertrag mit der Siem Industries konnte im Mai 2001 nicht in Kraft treten, weil es Probleme mit dem "Antrag auf ordnungsgemäße Verwahrung von Altlasten" gab. Diesem Manko begegnete jetzt das Oberbergamt in Gera durch die Übertragung des Bergwerkseigentums auf die Deusa International GmbH. Nach Angabe von Stephan Krauß, Sprecher des Thüringer Wirtschaftsministeriums, habe die Firma Neuinvestitionen in Höhe von 9 Mio. DM zugesagt. Es bestehe Hoffnung, dass die 100 Arbeitsplätze in Bleicherode erhalten bleiben. Die Produktion des Kaliproduzenten wurde am Wochenende wieder hochgefahren. (Bm)
stats