1

Für eine ambitionierte europäische Klimapolitik treten Frankreich und Deutschland gemeinsam ein. Das betonten der französische Minister für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Raumordnung, Jean-Louis Borloo, und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel zum Abschluss des deutsch-französischen Umweltrates in Goslar. Beide Ministr erklärten ihre Unterstützung für einen integrierten Ansatz, um den Kohlendioxid-Ausstoß durch den Verkehr zu vermindern, wie aus einer Mitteilung des Umweltministeriums hervorgeht. Dazu zählt neben strengeren Verbauchsnormen für Neuwagen auch der verstärkte Einsatz von Biokraftstoffen.

Beide Minister drückten auch ihren Wunsch aus, dass sich die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) nachhaltig dafür einsetzt, die wissenschaftliche Basis und die Transparenz des europäischen Zulassungsverfahrens für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zu verbessern. Nach Ansicht der beiden Umweltminister sollen die von den Mitgliedstaaten aufgeworfenen Fragen und Bedenken im Zulassungsverfahren einer gründlichen Prüfung unterworfen und in zufrieden stellender Weise beantwortet werden. Dies gelte auch für den gentechnisch veränderten (GV-) Mais MON 810, so das Ministerium. (ED)

stats