Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mitteilte, belief sich die Erzeugung von Januar bis Juni dieses Jahres in Unternehmen mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen auf insgesamt 5,9 Mrd. Eier, was etwa 100 Mio. Stück weniger entspricht als im Vorjahreszeitraum.

Dabei erhöhte sich der Anteil der Eier aus Bodenhaltung im Berichtshalbjahr um 1 Prozentpunkt auf 64 Prozent. Auch der Anteil der im Freiland und in Ökobetrieben erzeugten Eier vergrößerte sich, und zwar ebenfalls um jeweils 1 Prozentpunkt auf 18 Prozent beziehungsweise 10 Prozent. Der Anteil der Produktion in der Kleingruppenhaltung beziehungsweise in ausgestalteten Käfigen ging um 3 Prozentpunkte auf 8 Prozent zurück. (az)
stats