1

Im dritten Quartal 2007 wurden in Deutschland insgesamt knapp 1,8 Mio. t Fleisch aus gewerblichen Schlachtungen produziert. Das waren 7,5 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres, teilte das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, gestern mit. Zugenommen haben vor allem die Schlachtungen von Schweinen (+8 Prozent auf 1,2 Mio. t) und Geflügel (+ 12 Prozent auf 283.900 t). Die Rinderschlachtungen sind den Angaben zufolge um 3 Prozent auf 275.800 t gestiegen. Im dritten Quartal 2007 wurden 13,2 Millionen Schweine, 818 000 Rinder (ohne Kälber), 70 000 Kälber sowie 264 000 Schafe gewerblich geschlachtet. (ED)
stats