1

Vier deutsche Landtechnikunternehmen wollen in der russischen Region Kaluga südwestlich von Moskau eine Angebotsplattform für die Innen- und Außenwirtschaft auf einem einzigen Gelände einrichten. Investitionsverträge haben der Kartoffelspezialist Grimme aus Damme, der Hersteller von Bodenbearbeitungsgeräten, Drillmaschinen und Feldspritzen Lemken aus Alpen, der Hallen- und Stallhersteller Wolf System aus Osterhofen sowie die Ekonovia aus Moskau, der größte John-Deere-Händler in Europa, unterzeichnet. Die Unternehmen wollen auf einem 40 ha großen Areal ihre Niederlassungen für den stark wachsenden Absatzmarkt in Russland bauen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. In einem Jahr sollen die neuen Verkaufs-, Verwaltungs- und Produktionsgebäude betriebsbereit sein. Diesem Gemeinschaftsprojekt will sich demnächst auch der weltweit größte Stalleinrichter für die Geflügel- und Schweinehaltung, Big Dutchman International aus Vechta, anschließen. (ED)
stats