Deutsche Maisernte niedriger geschätzt

1

Die deutsche Körnermaisernte (einschließlich CCM) ist in diesem Jahr mit 3,47 Mio.t offenbar doch nicht so groß ausgefallen wie bisher prognostiziert. Das Statistische Bundesamt geht in seiner gestern veröffentlichten Schätzung von einem Ertrag von 87,4 dt/ha aus. Im Oktober lag die Erwartung noch bei 90,1 dt/ha. Mit 3,47 Mio. t liegt die Erntemenge um 4 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Die Anbaufläche ist zur Ernte 2001 um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausgedehnt worden.

Die größte Erntemenge in diesem Jahr hat nach den jetzt vorliegenden Zahlen Bayern mit 952.100 t, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 836.100 t, Niedersachsen mit 675.300 t und Baden-Württemberg mit 565.300 t. In Bayern und Baden-Württemberg handelt es sich dabei fast ausschließlich um Körnermais, wogegen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen größere Flächenanteile als CCM geerntet worden sind. (db)
stats