Deutsche Maisfläche gewinnt


Deutsche Landwirte setzen stärker auf Mais als bisher erwartet. Alle Nutzungsrichtungen haben Fläche gewonnen. Insgesamt wächst Mais zur Ernte 2012 nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) auf 2,68 Mio. ha. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Zuwachs für alle Nutzungsrichtungen etwa 160.000 ha. Bisherige Schätzungen von Marktbeobachtern lauteten ein geringeres Plus von allenfalls 100.000 ha.

Die Anbaufläche für Körnermais beziffert Destatis in seiner ersten Schätzung für 2012 auf etwa 529.000 ha. Das wären 40.000 ha oder rund 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Silomaisanbau umfasst nach den Destatis-Hochrechnungen zur Ernte 2012 rund 2,15 Mio. ha. Gegenüber dem Vorjahr sind 120.000 ha oder 6 Prozent mehr ausgesät worden. Die offizielle Statistik unterscheidet bei Silomais nicht danach, ob er für die Rinderfütterung oder für Biogasanlagen genutzt wird. Zur Ernte 2011 waren schätzungsweise etwa 800.000 ha Silomais zur energetischen Nutzung angebaut worden.

Mit zweistelligen Prozentzahlen ist die Maisfläche in Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz gewachsen, wo die Auswinterungen überdurchschnittlich hoch waren. (db)
stats