Deutsche Zuckerwirtschaft für Marktordnung


Die EU-Zuckermarktordnung (ZMO) findet zunehmend Verteidiger. Für einen Erhalt bis zum Jahr 2020 macht sich die deutsche Zuckerwirtschaft stark. Auf der „Beratertagung Zuckerrüben" heute in Düren zeigte sich Dieter Langendorf von der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ) optimistisch, mit der ZMO in das Jahr 2020 zu kommen. Dazu müssten aber Großbritannien und Italien auf die Seite der Befürworter schwenken. Die Chancen dafür wären da. Langendorf berichtete auch von einer positiven Stimmung im Europäischen Parlament.

Die deutsche Zuckerwirtschaft besteht auf Beibehaltung eines Rüben-Mindestpreises und einen wirksamen Außenschutz. Es dürfe auch keine weiteren Zugeständnisse bei Zuckerimporten im Rahmen von Freihandelsabkommen geben, forderte Langendorf. Freigaben von Nicht-Quotenzucker sollten andererseits nur beim Ausfall von Importen erfolgen. (St)
stats