Die Trendwende in der Landwirtschaft  soll das heute beginnende neue Wirtschaftsjahr bringen. Der Preisauftrieb der vergangenen Monate hat für eine positive Bilanz 2009 kaum gereicht. „Mit Blick auf das gestern zu Ende gegangene Wirtschaftsjahr 2009/10 gehe ich von einer ähnlich schlechten Bilanz wie 2008/09 aus", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, heute während des Deutschen Bauerntags in Berlin. Die Preise seien erst in den vergangenen Monaten angezogen. Das habe aber nicht mehr für höhere landwirtschaftliche Einkommen gereicht. Für 2010/11 geht Sonnleitner davon aus, dass sich der Aufwärtstrend der Erzeugerpreise fortsetzen werde. Die Nachfrage nach Agrarprodukten würde weltweit wie auch am Binnenmarkt anziehen. Auskömmlich wäre die Situation in der Landwirtschaft erst, wenn die Erzeugerpreise um 10 bis 20 Prozent ansteigen würden, so Sonnleitner. (sta)
stats