Deutscher Interventions-Roggen für den EU-Binnenmarkt

1

Über verschiedene Ausschreibungen von Roggen aus deutschen Interventionsbeständen wird die EU-Kommission im Verwaltungsausschuss Getreide voraussichtlich heute abstimmen lassen. Sie will 1 Mio. t Roggen aus deutschen Beständen für den europäischen Binnenmarkt mit Ausnahme Deutschlands ausschreiben. Die Ware muss nachweislich in den anderen EU-Mitgliedstaaten verarbeitet werden. Besonderen Bedarf sieht die Kommission vor allem in Spanien.

Neben der Ausschreibung für den Binnenmarkt sollen zwei weitere Roggenausschreibungen für den Export in Drittländer eröffent werden. Zur Abstimmung stehen 300.000 t deutscher Interventionsware für Polen, die Tschechische Republik, die Slowakische Repubik, die drei baltischen Länder sowie für Russland und Weißrussland. In einer weiteren Ausschreibung sollen 1 Mio. t für Asien bereitgestellt werden. (Mö)
stats