Deutscher Pflanzenschutzmarkt 2007 gewachsen

1

Von der hohen Nachfrage im Pflanzenschutz haben die deutschen Hersteller profitiert. So ist der Nettoinlandsumsatz um 11 Prozent auf 1,23 Mrd. € gestiegen, berichtete heute Volker Koch-Achelpöhler, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Agrar (IVA), in Frankfurt vor der Presse. "Insgesamt war es ein gutes Jahr für die Pflanzenschutz-Industrie in Deutschland", sagte Koch-Achelpöhler. Vor allem Insektizide waren im vergangenen Jahr besonders gefragt. Die abgesetzte Wirkstoffmenge stieg um knapp 55 Prozent, gefolgt von Fungiziden mit einem Zuwachs von 15,3 Prozent. Allerdings werden immer weniger Wirkstoffe in Deutschland produziert. Die Menge ging um 5,6 Prozent zurück. Die Exporterlöse der Mitgliedsfirmen sind mit 2,64 Mrd. € leicht um 0,7 Prozent gesunken, wobei Mittel- und Südamerika zu den wichtigsten Wachstumsmärkten zählen. (AW)
stats