1

Das vorläufige Ergebnis der „Besonderen Ernteermittlung (BEE)“ weist für die gesamte Bundesrepublik 2006 eine Erntemenge an Weizen von 22,5 Mio. t auf. An dieser Menge sind Winterweizen mit 22,2 Mio. t, Sommerweizen mit 239.000 t und Durum mit 62.000 t beteiligt, teilte die Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (BfEL), Detmold, weiter mit. Für den Proteingehalt im Mittel aller untersuchten Winterweizenproben der BEE habe der Proteingehalt bei 13,5 Prozent i.Tr. gelegen. Damit sei der Eiweißgehalt in diesem Jahr um einen halben Prozentpunkt höher ausgefallen als im Jahr zuvor. Allerdings mache der Sedimentationswert diese Steigerung nicht mit und liege mit 46 ml auf einem etwas niedrigeren Niveau als 2005, aber über dem Wert von 2004 mit 43 ml.

Der erhöhte Proteingehalt und ein im Vergleich der Jahre recht hoher Sedimentationswert als Maß für die Eiweißqualität erlaubten auch für den diesjährigen Weizen ein gutes Backverhalten vorherzusagen. Dies bestätige das mittlere RMT-(Rapid-Mix-Test)-Backvolumen von 691 ml/100g Mehl, in dem die Ergebnisse der verschiedenen Qualitätsstufen ihre Berücksichtigung gefunden hätten und das identisch sei mit dem guten Vorjahresresultat von 692 ml/100g. (ED)

stats