Deutschland erhält 2 Mrd. Euro zurück

1

Im EU-Haushalt 2000 sind 11,6 Mrd. Euro übrig geblieben. Die Zolleinnahmen seien im vergangenen Jahr höher als erwartet ausgefallen, berichtete EU-Haushaltskommissarin Michaele Schreyer am Mittwoch in Brüssel. Zudem seien viele Strukturprogramme in der EU noch gar nicht angelaufen. Die eingesparten Mittel sollen zum größten Teil (9,6 Mrd. Euro) an die Mitgliedstaaten zurück gehen. Daher muss Deutschland 2,28 Mrd. Euro weniger für den EU-Haushalt des Jahres 2001 aufbringen. 735 Mio. Euro aus dem Überschuss gehen in den Nachtragshaushalt 2001, mit dem unter anderem die BSE-Krise finanziert werden soll. (Mö)
stats