Zum ersten Mal seit fünf Jahren wächst der Umsatz von Markenartikeln stärker als der von Handelsmarken. Das ist ein Ergebnis des Rankings, das die Lebensmittel Zeitung gemeinsam mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) jährlich ermittelt.

Demnach glänzen vor allem namhafte Produktanbieter wie Coca-Cola, Haribo, Ritter Sport, Maggi und Tempo mit einem starken Wachstum und zählen somit zu den 100 erfolgreichsten Produkten. Titelvoraussetzungen für die Brands sind dabei eine positive Umsatzentwicklung und der größte Marktanteilszugewinn in ihrer Warengruppe. Als Grundlage für die Ermittlung der Sieger-Marken dienen das GfK-Haushaltspanel mit 30.000 Teilnehmern und das Individualpanel mit 5.000 Konsumenten.

Durch die allgemein gute Konsumstimmung sitze das Geld beim Verbraucher zwar lockerer, allerdings könne der Lebensmitteleinzelhandel davon nur geringfügig profitieren: Trotz billiger Ware komme es nicht automatisch zu Mehrkonsum. Das allgemein niedrige Preisniveau führe zu Umsatzstagnation im Handel, schreibt die Lebensmittel Zeitung. Dabei ließen vor allem die Discounter Federn, zugunsten der klassischen Vollsortimenter und Drogeriemärkte. Sie sind es, die gelistete Top Marken oftmals zu Kampfpreisen anbieten und die Wettbewerber dazu verleiten, ebenfalls an der Preisschraube zu drehen. (az)
stats