1

Die deutsche Ackerbohnenernte 2001 übertrifft mit schätzungsweise 77.292 t die Vorjahresernte um rund 27 Prozent. Nach der vorläufigen Schätzung des Bund-Länder-Sachverständigenausschusses wurden auf 20.373 ha im Durchschnitt 37,9 dt/ha gedroschen. Das sind 3,5 dt/ha mehr als in 2000, jedoch 3,4 dt/ha weniger als im Spitzenjahr 1999. Die größte Ackerbohnenernte hat in diesem Jahr Bayern eingefahren mit 14.532 t, gefolgt von Thüringen (14.021 t). Auf Platz drei liegt Sachsen (11.470 t) unmittelbar vor Nordrhein-Westfalen (11.085 t). (GH)
stats