Dioxin-Proben in Niedersachsen negativ


Das von einem niedersächsischen Hersteller nach Nordrhein-Westfalen (NRW) gelieferte Legehennenfutter weist keine erhöhten Dioxin-Werte auf. Das bestätigen amtliche Proben. Zuvor hatten auch die im Rahmen von Eigenkontrollen des Herstellers dokumentierten Ergebnisse alle unterhalb der geltenden Höchstmengen gelegen, informiert das niedersächsische Landwirtschaftsministerium. Nordrhein-Westfalen hatte um diesbezügliche Informationen gebeten. Der Befund sei in der Zwischenzeit durch unauffällige Analysenergebnisse einer Futterprobe aus dem landwirtschaftlichen Betrieb in Nordrhein-Westfalen bestätigt worden. (jst)  
stats