Direkter Handel aus Großbritannien an der WTB bald möglich

1

Die Aufsichtsbehörde für Börsenwesen in Großbritannien, HM Treasury, hat die Warenterminbörse Hannover als ausländische Börse anerkannt und registriert. Damit beteht künftig die Möglichkeit, Handelsbildschirme in Großbritannien zu installieren. So können z.B. Londoner Unternehmen direkt am elektronischen Handel an der WTB teilnehmen. Wie die WTB heute außerdem mitteilt, soll ab 28. Januar ein neuer Kontrakt an der Warenterminbörse für Heizöl eingeführt werden. Der Kontrakt soll 100.000 Liter umfassen, die Initial Margin wurde von der Börse auf 1.800 Euro je Kontrakt festgesetzt. Am 25. Februar ist zudem der Start eines neuen Futures auf Altpapier vorgesehen. (ts)
stats