1

Im 2. Quartal 2005 haben die privaten Haushalte in Deutschland erstmals mehr Fleisch bei den Discountern eingekauft als in den Metzgereien. Die bei den Discountern erworbene Menge stieg nach der neuesten GfK-Erhebung um fast ein Drittel von rund 38.000 t auf 50.400 t im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, berichtet LZ-Net weiter. Im gleichen Zeitraum ging die in Fleischerfachgeschäften eingekaufte Menge um 6 Prozent von 47.700 t auf 44.900 t zurück. Verloren haben auch Supermärkte unter 800 qm Verkaufsfläche (minus 2.400 t) sowie Verbrauchermärkte und SB-Warenhäuser (minus 13.200 t).

Insgesamt ging der Fleischeinkauf nach den GfK-Erhebungen im 2. Quartal dieses Jahres gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 8.300 t zurück. Dabei spielt allerdings eine wesentliche Rolle, dass Ostern mit relativ großen Fleischeinkäufen dieses Jahr bereits im März war, 2004 aber in den April fiel. (ED)

stats