Der US-Konzern Dow Chemical berichtet von einer dynamischen Entwicklung im Agrarbereich. Besonders stark gewachsen ist 2012 das Saatgutgeschäft. Für den Geschäftsbereich „Agricultural Sciences", der hauptsächlich von Pflanzenschutz und Saatgut getragen wird, weist der Konzern 2012 gegenüber dem Vorjahr einen Umsatzanstieg um rund 13 Prozent auf knapp 6,4 Mrd. US-$ aus.

Besonders groß war der Umsatzzuwachs mit 27 Prozent im Saatgutsektor. Zusätzlich war das Geschäft wesentlich profitabler als im Vorjahr. Dow berichtet für 2012 von einem operativen Spartenergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von 977 Mio. US-$ gegenüber 913 Mio. US-$ im Vorjahr.

Über alle Geschäftsbereiche hinweg ging der Umsatz des Chemiekonzern 2012 um 5 Prozent auf knapp 57 Mrd. US-$ zurück. Als wesentlichen Grund nennt das Unternehmen die schwache Nachrage in Westeuropa. Das Agrargeschäft hat im vergangenen Jahr etwa 11 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen. 2011 waren es 9 Prozent. Der Konzern ist stark diversifiziert. Er bietet eine breite Palette von Spezialchemikalien und Kunststoffen. (sch)
stats