1

In die Pflanzenschutz-Branche könnte bald wieder Bewegung kommen, sollten sich die Gerüchte bestätigen, dass der US-Konzern Dow Chemicals seine Agrarsparte auf den Markt bringen will. Laut Wall Street Journal führt Dow Chemicals mit einer Reihe von Finanzinvestoren Gespräche über einen teilweisen oder kompletten Verkauf von Dow Agro Sciences, die vorwiegend in Nord- und Südamerika große Marktanteile haben. Hintergrund für den möglichen Verkauf sehen Analysten in erheblichen Finanzierungsproblemen des Chemiekonzerns mit der geplanten Übernahme des Spezialchemieherstellers Rohm & Haas. Als Interessenten unter den Pflanzenschutzanbietern werden Syngenta und Bayer gehandelt. Bayer wollte dazu jedoch gegenüber ernährungsdienst.de nicht Stellung nehmen, auch Syngenta hält sich bedeckt. Nach Ansicht von Branchenbeobachtern ist aus kartellrechtlichen Gründen ein Aufkauf problematisch. Sicher ist jedenfalls, wenn Dow Agro Sciences zum Verkauf steht, dass alle großen Pflanzenschutzanbieter die Optionen prüfen werden. (AW)
stats