Im Agrargeschäft hat DuPont de Nemours im 2. Quartal wieder Zuwächse verbucht. Vor allem Saatgut des Tochterunternehmens Pioneer Hi-bred war in Nordamerika gefragt. Für den Geschäftsbreich Agrar & Ernährung weist der Konzern mit Sitz in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware heute für das 2. Quartal 2010 einen Umsatz von 3,0 Mrd. US-$ aus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum beträgt der Anstieg 16 Prozent. Dazu hat vor allem der Verkauf von Mais- und Sojasaatgut in Nordamerika beigetragen. Aber auch der Absatz an Fungiziden und Insektiziden in Lateinamerika ist laut DuPont im 2. Quartal gestiegen. Der Gewinn vor Steuern ist um 31 Prozent auf 762 Mio. US-$ gewachsen. In dem Geschäftsbereich sind Saatgut, Pflanzenschutz, Ernährung und Tiergesundheit zusammengefasst.  

Über das 1. Halbjahr 2010 gesehen, ist der Umsatz im Geschäftsbereich Agrar & Ernährung von knapp 5,7 Mrd. US-$ im Vorjahreszeitraum auf knapp 6,3 Mrd. US-$ gestiegen. Der Gewinn vor Steuern ist von 1,4 auf 1,7 Mio. US-$ gewachsen. Neben dem Agrargeschäft weisen auch die DuPont-Geschäftsbereiche Elektronik  & Kommunikation, Materialien sowie Produkte für den Anwenderschutz gute Wachstumsraten auf. So ist der Umsatz des Gesamtkonzerns im 1. Halbjahr von 13,7 Mrd. US-$ auf 17,1 Mrd-. US-$ im 1. Halbjahr 2010 gestiegen. (AW)
stats