Weizenzüchtung

Düngegesetz fordert neue Balance

Die reduzierte N-Düngung soll Umwelt und Gewässer schonen. Züchter fordert diese hingegen heraus. Denn weniger Stickstoff für Winterweizen werde sich auf dessen Ertrag und Qualität auswirken, sagte Dr. Johannes Schacht, Limagrain, am Mittwoch auf dem Saatguthandelstag in Magdeburg.

Er stellt drei verschiedene Hypothesen auf: Praxiserträge könnten stagnieren, denn das genetische Ertragspotenzial der neuen Sorten könne nicht mehr abgerufen werden. Außerdem könnten Proteingehalte absinken, denn unter den neuen Bedingungen würde zunächst der Ertrag bedient. Im Anbau führe dies schließlich zu einer Sortimentsveränderung von E- und A-Weizen. Somit seien diese neuen Rahmenbedingungen für Pflanzenzüchter eine Herausforderung, weil eine optimale Balance zwischen Kornertrag und Rohprotein erst neu gefunden werden müsse. (has)
stats