Düngerhandel beschert Bunge Verluste

1

Die Bunge Limited berichtet von einem verlustreichen Düngemittelgeschäft in Brasilien. Außerdem spürt der internationale Agrarkonzern Schwächen im Sojaschrotabsatz. Im 1. Quartal 2009 sind die Gesamtumsätze des Konzerns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf rund 9,2 Mrd. US-$ eingebrochen. Dieser Rückgang war jedoch ausschließlich preisbedingt. Der Düngerhandel brachte zudem hohe operative Verluste, die Bunge für das 1. Quartal 2009 auf 262 Mio. US-$ beziffert. Zur Begründung nennt das Unternehmen den harten Wettbewerb in Brasilien, der die Düngemittelpreise noch unter das internationale Niveau gedrückt hätte. Positive Ergebnisse in den anderen Segmenten begrenzten den Nettoverlust des Unternehmens im 1. Quartal 2009 auf 195 Mio. US-$. Zum Sojaschrotabsatz 2009 erwartet Bunge jetzt einen Anstieg im Jahresvergleich um 1 Prozent. (db)
stats