Düngerpreise werden steigen


1

Der Gas-Streit zwischen Russland und der Ukraine hat die Düngemittelindustrie aufhorchen lassen. "Die aktuellen Verhandlungen der Gazprom mit der Ukraine haben auf die Gaspreise grundsätzlich keine Auswirkungen, da die jeweiligen Lieferverträge langfristige Preisklauseln enthalten", sagt Dr. Gerald Papst, Bereichsleiter Marketing Pflanzennährstoffe der AMI Agrolinz Melamine International GmbH, Linz, in einem Interview mit der Agrarzeitung Ernährungsdienst (ED). Die Düngerpreise werden im Frühjahr voraussichtlich weiter steigen. Dies sei aber eine Folge der weltweit steigenden Nachfrage nach Düngemitteln und nicht auf den aktuellen Gas-Streit zurückzuführen, erklärt Papst in der heutigen ED-Ausgabe.(da)
stats