Tierschutz

Durchsuchungen in Thüringen

Das Landeskriminalamt (LKA) Thüringen durchsuchte die Schweinemastanlagen der Heideland Gutsverwaltung GmbH in Schöngleina und Wetzdorf. Darüber hinaus statteten die Kriminalbeamten einer Tierarztpraxis und einem Privathaus in Thiemendorf im Saale-Holzland-Kreis einen Besuch ab. Es besteht der dringende Verdacht, dass gegen das Tierschutzgesetz sowie gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen wurde.

Veterinäramt erstattete Anzeige

Anzeige erstatteten das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Jena-Saale-Holzland-Kreis gegen den Betreiber der Heideland Gutsverwaltung sowie einen Tierartz. Nach Mitteilung des LKA mussten Tiere notgetötet werden. „Tierschutz- wie auch Arzneimittelgesetz müssen von allen Tierhaltern eingehalten werden, das steht außer Frage“, erklärte Helmut Gumpert, Präsident des Thüringer Bauernverbandes in einer Erklärung. „Dennoch bedarf es nun einer objektiven und zügigen Aufklärung und sachlichen Untersuchung des Verdachtes und keiner pauschalen Beschuldigungen“, appelliert Gumpert an das LKA, Veterinäre und zuständigen Ämter. Bis Ergebnisse vorliegen, gelte gegenüber dem Betrieb und den Verantwortlichen die Unschuldsvermutung. (da)
stats