Handelsvolumen

EEX setzt mehr Agrarprodukte um

An den Agrarmärkten wurden im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 34.489 Kontrakte gehandelt. Das ist ein Anstieg um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Markt für Milchprodukte, in dem die EEX Futures auf Butter, Magermilchpulver und Molkenpulver anbietet, habe sich weiterhin positiv entwickelt, teilte die Börse mit. Das Volumen in diesem Sektor stieg demnach um 51 Prozent auf 12.866 Kontrakte. In Veredelungskartoffeln wurde ein Volumen von 21.623 Kontrakten gehandelt - ein Zuwachs von 18,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Nicht so rosig läuft es für die EEX derzeit am Spot- und Terminmarkt für Strom und Gas. Bei Strom schrumpfte das Volumen um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 1.861 TWh. Bei Erdgas wurden nach einem Rückgang von knapp 2 Prozent noch 929 TWh im ersten Halbjahr 2017 gehandelt. (mrs)
stats