EHEC: Entwarnung für rohes Gemüse


Blattsalate, Tomaten und Gurken können wieder uneingeschränkt verzehrt werden. Die Bundesbehörden geben Entwarnung. Das Robert-Koch-Institut (RKI), das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und das Bundesamt für Verbraucherschutz haben heute morgen in Berlin die bestehende Warnung zum Verzehr von Tomaten, Gurken und Blattsalaten wieder aufgehoben. "Diese können wieder uneingeschränkt und mit Genuss verzehrt werden", sagte BfR-Präsident Andreas Hensel. Sprossen sind nach Angaben der Ämter mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ursache für die EHEC-Epidemie in Deutschland. Deshalb bleibe die Warnung vor dem Verzehr von Sprossen aufrecht. Bisher sei der EHEC-Erreger auf Lebensmitteln nicht gefunden worden, teilte Hensel mit. (da) 
stats