EOP Biodiesel schreibt Verlust


1

Die EOP Biodiesel AG, Pritzwalk, weist für das 1. Halbjahr 2008/09 einen Konzernumsatz von 70,2 Mio. € aus. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es 50,9 Mio. €. Nach Angaben des Unternehmens wurden aktuell 20 Prozent des Konzernumsatzes im Ausland erzielt (Vorjahr: 25 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging laut EOP im 1. Halbjahr 2008/09 auf minus 5,0 (minus 4,0) Mio. € zurück. Das Konzernverlust betrug im aktuellen Berichtszeitraum minus 9,5 (minus 4,0) Mio. €.

Den Ergebniseinbruch führt EOP auf zwei Faktoren zurück. Erstens habe die weltweite Wirtschaftskrise zu einem Verfall des Rohölpreises und damit auch des Preises für mineralischen Diesel geführt. Zudem seien die Rohstoffpreise nicht im gleichen Maß zurückgegangen wie die Verkaufspreise, sodass die Rohmarge stark unter Druck gereiten sei. Um der schlechten Marktlage entgegenzutreten, hat EOP ein umfassendes Kostensenkungsprogramm eingeleitet. Das Unternehmen erwartet, dass „erste Effekte zwar im 3. Quartal des Geschäftsjahres spürbar sind“. Diese dürften jedoch nicht ausreichen, um die Verluste auf Jahressicht auszugleichen. Vielmehr gehe EOP derzeit davon aus, dass sich das Ergebnis mit Blick auf das Geschäftsjahr „eher noch verschlechtert“. (Sz)

stats