EP-Umweltausschuss will Rindfleisch-Kennzeichnungspflicht rasch einführen

1

Eine rasche Kennzeichnungpflicht für Rindfleisch fordert der Umweltausschuss des Europäischen Parlamentes (EP). Der Ausschuss gab in dieser Woche seine Stellungnahme ab, nach der ab dem 1. September 2000 auf dem Fleisch der Schlachthof angegeben werden soll und schon ab dem 1. September 2001 auch die Herkunft der Tiere. Die Kommission hat eine Schlachthofkennzeichnung dagegen erst ab dem 1. Januar 2001 vorgeschlagen und die Herkunftskennzeichnung ab dem 1. Januar 2003. Außerdem meint der Umweltausschuss, dass der Aufenthalt einer Milchkuh auf einer Alm nicht in Tierpässen und zentralen Datenbanken eingetragen werden muss. Den Bergbauern solle dieser verwaltungstechnische Aufwand erspart bleiben. Dafür soll aber nach Auffassung der Abgeordneten des Ausschusses aus dem Etikett vorgehen, ob bei der Mast Antibiotika verwendet werden mussten. Das Plenum des EP soll im April in Straßburg über die Kennzeichnungsfrage abstimmen. Da es sich um ein Mitentscheidungsverfahren handelt, hat es genausoviel Einfluss auf das Ergebnis wie die EU-Mitgliedstaaten im Agrarministerrat. (Mö)
stats