EU-Abgeordnete wollen Verschwendung eindämmen


In der EU werden zu viele Lebensmittel weggeworfen. Die heutige Verschwendung sollte bis 2025 halbiert werden, fordert das Europäische Parlament in einer Erklärung. In Supermärkten und in Privathaushalten entstünde ein Großteil des Lebensmittelabfalls. Die Abgeordneten schlagen an Stelle des heutigen Verfallsdatums Angaben über den besten Verkaufszeitpunkt und den wirklichen Zeitpunkt vor, ab dem die Lebensmittel nicht mehr zu gebrauchen sind. Renate Sommer (CDU) rät dazu, auf überzogene Anforderungen an die Größe und das Aussehen von Obst und Gemüse zu verzichten. Der Abfall, der sich gar nicht vermeiden ließe, sollte nach Ansicht von Britta Reimers (FDP) wenigstens kompostiert werden. Martin Häusling (Grüne) fordert eine auf lokale Vermarktung hin ausgerichtete Agrarpolitik. (Mö)
stats