EU-Agrarminister einig über BSE-Tests

1

Alle Rinder, die älter als 30 Monate sind und notgeschlachtet werden, sollen in der EU ab dem 1.1.2001 auf BSE hin getestet werden. Entdeckt man dabei BSE-Fälle, sollen die Tests ab dem 1. Juli 2001 auf alle geschlachteten und genusstauglichen Rinder ab diesem Alter ausgeweitet werden. Darauf verständigten sich die EU-Agrarminister am frühen Dienstagmorgen.
Neben der Ausweitung der Tests sollen gefallene landwirtschaftliche Nutztiere nicht mehr zu Tiermehl verarbeitet werden dürfen. Dazu liegt zwar schon ein Vorschlag der Kommission vor. Anstelle des bisher vorgesehenen langwierigen Mitentscheidungsverfahren über das Europäische Parlament soll nun der Ständige Veterinärausschuss in Brüssel sehr viel schneller ein Verbot für die Kadaververfütterung aussprechen. (Mö)
stats