EU-Agrarministerrat tagt zu Krisen

Einkommensversicherungen für Landwirte und Krisen stehen im Mittelpunkt des EU-Agrarrates am kommenden Montag. Auf dem ersten Treffen unter der Präsidentschaft von Zypern wird die Debatte um die Agrarreform fortgeführt.

Nachdem sich Dänemark auf das so genannte Greening der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) konzentrierte, widmet sich Zypern der ländlichen Entwicklung und der Marktordnung. In einer ersten Debatte am Montagvormittag geht es um Einkommensversicherungen. Das Thema ist unter den Ministern umstritten. Doch zuvor wird Zypern auf dem Agrarrat das Programm seiner Präsidentschaft vorstellen.

Am Nachmittag folgt eine Debatte über die Krisenintervention im Fall von Tierseuchen oder Vertrauenskrisen durch den Verbraucher. Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges" wird die EU-Kommission die Lage auf dem Milchmarkt und die Kooperation mit China ansprechen.

Österreich und die Niederlande haben den Tiertransport auf die Tagesordnung gesetzt. (Mö)
stats