EU-Behörde für Nahrungsmittel und GVO wünschenswert

1

Eine Behörde in der EU nach dem Vorbild der "Food and Drug Administration" würde der amerikanische Präsident Bill Clinton sehr begrüßen. Die Wissenschaftler dies- und jenseits des Atlantiks müssten enger zusammenarbeiten, erklärte er gegenüber dem Präsidenten der EU-Kommission, Romano Prodi, den er am Mittwoch in Washington traf. Von einer zentralen Überwachungsbehörde für Lebensmittel und gentechnisch veränderte Organismen in der EU versprechen sich die Amerikaner weniger Handelsstörungen als bei dem heutigen System, bei dem in zahlreichen nationalen Institutionen der EU-Mitgliedstaaten entschieden wird. Beim eigentlichen Grund des Treffens, der Tagesordnung für die kommende WTO-Runde, sind die beiden in der Sache nicht weitergekommen. Die USA wollen sich auf den Subventionsabbau in der Landwirtschaft konzentrieren, während die EU Regeln für den Wettbewerb und Auslandsinvestitionen sowie für Umwelt- und Sozialstandards hinzunehmen möchte. (Mö)
stats