Die Liquiditätslage vieler Agrarbetriebe ist stark angespannt. Der Deutsche Bauernverband (DBV) plädiert deshalb dafür, die Betriebsprämie zum 1. Dezember 2011 auszuzahlen. Schwierige Erntebedingungen, hohe Betriebsmittelkosten und niedrige Marktpreise schwächen die Liquidität zahlreicher landwirtschaftlicher Unternehmen, stellt das DBV-Präsidium heraus. Bund und Länder werden aufgefordert, alle notwendigen Vorbereitungen für die vollständige Auszahlung der EU-Betriebsprämie am 1. Dezember dieses Jahres zu treffen und damit zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Im Hinblick auf die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 sollte auf europäischer Ebene alles daran gesetzt werden, den Auszahlungstermin dauerhaft vorzuziehen. Zusätzlich sollten vorgezogene Abschlagszahlungen ohne jegliche bürokratische Hürden ermöglicht werden, so der DBV. (az)
stats