EU-Kommission: Neuer Schwung bei GVO-Zulassung

1

Die EU-Kommission will in Kürze ihren ersten gentechnisch veränderten Organismus (GVO) genehmigen. Es handelt sich um den Raps GT 73 von Monsanto. Nach einer Aussprache über die grüne Gentechnik am Dienstag in Brüssel soll die bisher zögerliche Haltung der Kommission bei der Zulassung von GVO ein Ende haben. Die Kommission will ihren Spielraum für die Genehmigung von GVO nutzen, trotz des erheblichen Widerstandes in einigen Mitgliedstaaten, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Das heißt konkret, wenn sich die nationalen Umweltminister weiterhin nicht mit qualifizierter Mehrheit für die Zulassung neuer GVO entscheiden, wird die Kommission dies im Alleingang tun und zwar ohne größere zeitliche Verzögerung. Schließlich droht der EU die Niederlage in einem WTO-Panel. Die USA haben die EU wegen der zögerlichen Zulassungspraxis verklagt. Das Urteil wird im Juli erwartet. (Mö)
stats