1

Die Agrarhandelsabkommen der EU mit den mittel- und osteuropäischen Ländern sollen nach Vorschlägen der EU-Kommission geändert werden. Wie die Financial Times heute berichtet, plant EU-Agrarkommissar Franz Fischler Quoten für Agrarexporte, die künftig ohne Subventionen auskommen sollen. Gleichzeitig sollen keine Importzölle durch die Beitrittsländer erhoben werden. Fischler möchte der Zeitung zufolge mit den Vorschlägen auf eine Reihe von Handelsdisputen der EU mit ihren östlichen Nachbarn reagieren. Die Subventionskürzungen für Exporte Richtung Osten dürften noch kontrovers diskutiert werden. (ED)
stats