EU-Kommission zeigt kein Verständnis für die Haltung Frankreichs

1

Die anhaltenden Bedenken Frankreichs gegen britisches Rindfleisch hält die EU-Kommission für unbegründet. Die französische Agentur für Lebensmittelsicherheit (AFSSA) habe in ihrem am vergangenen Freitag vorgelegten Gutachten keine neuen Aspekte zum BSE-Risiko gebracht. Die Entscheidung der EU vom November 1998 zur Aufhebung des Embargos für britisches Rindfleisch werde durch das Gutachten nicht in Frage gestellt, erklärte am Freitag der EU-Verbraucherkommissar David Byrne in Brüssel. Am Montag trafen sich Kommissionsbeamten mit Vertreter der französischen Regierung. Sollte eine Einigung nicht möglich sein und Frankreich an einem Einfuhrverbot für britisches Rindfleisch festhalten, will die Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren eröffnen. (Mö)
stats