EU-Länder sorgen sich um Außenschutz


1

Die EU-Kommission setze den Außenschutz in den WTO-Verhandlungen aufs Spiel, kritisierten zahlreiche EU-Mitgliedstaaten am Montag in Brüssel im Agrarministerrat. Die Einfuhr von Zucker und Hühnerfleisch wird bisher mit Hilfe einer besonderen Schutzklausel verhindert. Die Anwendung dieser Schutzklausel soll aber nach dem Abschluss der Doha-Runde erschwert werden. Die Schweiz und andere Länder der G-10 Gruppe wollen die Schutzklausel nicht verteidigen, weshalb die EU in diesem Punkt bei der WTO allein dasteht. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel hat als Kompromiss angeboten, die besondere Schutzklausel auf ganz wenige Agrarprodukte zu beschränken. Das geht vielen EU-Mitgliedstaaten zu weit. Frankreich, Deutschland, Österreich und sechs weitere EU-Mitgliedstaaten forderten die Kommission auf, das Instrument mit allem Nachdruck zu verteidigen.(Mö)
stats