EU-Ministerrat segnet Energiepaket formal ab

1

Bis zum Jahr 2020 sollen in der EU 20 Prozent der Energie aus nicht fossiler Herkunft stammen. Die EU-Innenminister setzen auf ihrem Rat am Montag in Luxemburg einen formalen Schlussstrich unter das Energie- und Klimapaket, über das in der EU fast zwei Jahre lange beraten wurde. Im Dezember 2008 hatten sich die EU-Umweltminister mit dem Europäischen Parlament geeinigt. Umstritten war lange der Treibstoffteil des Energiepaketes. Der Kommissionsvorschlag über einen Anteil von 10 Prozent alternativer Treibstoffe im Jahr 2020 konnte nur mit Mühe durchgesetzt werden. Die Gegner weisen auf die Konkurrenz von Pflanzentreibstoffen und Nahrungsmittel hin. Zudem bezweifeln sie, dass Biotreibstoffe der 1. Generation die Umwelt schonen. (Mö)
stats